was gibt es hier?

ziel dieser krassen site ist den fäns den kostenlosen zugang zu tollen sachen von die ärzte  zu ermöglichen. bootlegs zb also das sind cds, die ohne das die ärzte das erlauben veröffentlicht wurden
aber auch mitschnitte von coolen konzerten kann man hier anderen örztefans zur verfügung stellen. wir sind doch alle eine community
absolut nichts verloren haben hier cds maxis dvds oder anderer krempel den du bei jedem saturn kaufen kannst!
dazu zählen insbesondere auch cds die nur auf tour oder nur beim markus also dem vom fänclub erhältlich sind, (satanische pferde und 5678 bullenstaat), alte vinyl-b-seiten oder samplerbeiträge!
auch raubpressungen offizieller cds gibt es hier natürlich nicht da kaufen wir uns doch unsere sachen von unseren helden lieber selbst!


von tapern und technik - eine kurze geschichte der mitschneidens

die ersten mitschnitte wurden mit grosen tonbandgeräten gemacht die über bateriebetrieb verfügten hujuijui muss das ein stress gewesen sein. naja und dann mitte der 80er wurden diese mehr und mehr von tragbaren kassettenrekordern abgelöst die um die hälfte kleiner waren das ist doch schon mal was. also davon haben wir hier sogar einige sachen zum ziehen. die security war damals noch nicht so streng und lachte mehr über die mitschneideversuche als dass sie den mitschneidern das mitnehmen ihres equipements in den konzertsaal verbot. hihi wenn die wüsten


in den 1990er jahren kamen dann vermehrt digitale aufnahmegeräte wie dat-bänder zum einsatz. diese boten eine deutlich gesteigerte soundqualität. das massive aufkommen von live-bootlegs zu dieser zeit führte nach und nach zu strengeren kontrolen beim einlass. um die jahrtausendwende eroberte ein neues aufnahmegerät den mitschneide-Sektor: minidiscrekorder waren geradzu prädestiniert für (illegale) konzertaufnahmen. so sind diese sehr klein und dadurch besser zu verstecken als die bis dato verwendeten geräte. weiterhin hat der mitschneider durch eine longplayaufnahme von 160 minuten auf den datenträger meist genügend platz für das komplette konzert (wenn die ärzte nicht wieder eines ihrer legendären tourabschluss-Konzert spielen und ordentlich überziehen ;).

die minidiscrekorder sind bis heute noch standard auch wenn ab und zu auch mitschnitte mit mp3playern auftauchen. diese sind jedoch meist von eher schlechter qualität da die integrierten mikrofone nur für sprachaufzeichnungen ausgelegt sind.
Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!